Sie sind hier: Leseproben freies Land  
 LESEPROBEN
Gedichte 3.0
Himmel verspätet
den Blues verkauft
Weiße Kreide
issue logs
Mischkulanz
freies Land

OLD TIMES
 

Wo sind deine
dreckigen Jeans geblieben?

verkauft
vertauscht
verraten
wie deine Ideen

Seidenanzug mit Lederkrawatte
Rolex am Handgelenk
Dein Mercedes blinkt im
Sonnenlicht
der dreckigen Stadt

Fast hätte ich
dich nicht erkannt
die langen Haare
der Bart
das war früher

Ich weiß
du hast dich nicht geändert

die Zeit
die Umstände

time is on your side

Statt der Stones
röhrt jetzt Beethoven
aus den Boxen

Man muß sehen
wo man bleibt
Haus Frau Kinder
Geschenke gibt es keine

1968
ist
verdammt
lang
her

Che Guevera
eine ferne Legende
tot
wie Mao

Alle
Macht der Phantasie
du bist noch immer dafür
nur
leitest du jetzt in der
Fabrik der Unterdrückung
die Unterdrückung

Neue Rollen
verlangen
neue Masken
Der Mensch
gewöhnt sich
an alles

Du bist nicht älter geworden
nur reifer

Die alten Träume von
Revolution und
Aufruhr

Seifenblasen

Die Atomkraft ist
schon ein
Wahnsinn
aber ein bißchen
Ordnung muß sein

In den letzten jahren
sozialistisch gewählt
In Zukunft
die Grünen
Wenn die es nur
halbwegs bringen

dann
ja dann
vielleicht doch noch

In der Firma
dürfen sie es nicht wissen
Was würden die
denken?

Jetzt nur kein Fehler
in fünf Jahren
bist du vielleicht der Chef

Dann hast du es
geschafft
und kannst zurückblicken
auf deine wilde Zeit

auf die endlosen Diskussionen
um
mehr Chancen für alle
mehr Gerechtigkeit
more love
p e a c e

auf die Straßenschlachten
mit den Bullen
wo du immer in der
ersten Reihe

Nach dem dritten Viertel
erzählst du mit
der selben Stimme
wie die wirklich Alten
von ihrem letzten Krieg




 

Log, Zeitschrift für internationale Literatur, Wien, Ausgabe 35, 1987
Sisyphus, Wien/Kärnten, Schwerpunkt 68, Nr. 7, 1987
Der Protagonist, Kärnten, Nr. 4, Wir sind ein freies Land, 1987
Wortbrücke, Niederösterreich, Nr. 5, 1987


pazifist | Wir sind ein freies Land

Druckbare Version